Finnlandreise 2017

Die von den FinnFriends organisierte Reise fand vom 06.09. – 11.09.2017 statt. An der Reise nahmen 23 Personen teil, darunter interessierte Bürgerinnen und Bürger, Bürgermeister Robert Lennerts mit seiner Ehefrau sowie Mitglieder der FinnFriends.

 

 

 

Unser Motto lautete diesmal.....


               „Finnland erleben!“

 

 … so starteten wir am frühen Morgen des 06.09.2017 um 3.30 Uhr mit dem Bus in Odenthal Richtung Flughafen Düsseldorf. Von dort ging es auf „direktem“ Weg nach Helsinki. Vom Flughafen Helsinki fuhren wir mit 3 weißen VW-Bussen nach Merirantala, einem traumhaft schönen, weitläufigem Areal, auf dem wir unsere fünf typisch finnischen Ferien-Holzhäuser, Mökki genannt, bezogen. Alle Mökkies lagen in unmittelbarer Nähe zum Meer, waren sehr gemütlich eingerichtet, verfügten über Sauna und eigenem Boot.

Am Abend trafen wir uns dann in einer zentral gelegenen Kota, wo uns Marica Laaksonen mit typisch finnischen Grillwürstchen und Salaten verwöhnte.

Der nächste Tag stand ganz im Zeichen unserer finnischen Partnerstadt Paimio. Nach einem sehr herzlichen Empfang besichtigten wir das, von dem weltberühmten Architekten Alvar Aalto geplante ehemalige Krankenhaus, welches zurzeit für die Betreuung bedürftiger Familien genutzt wird.

Anschließend besuchten wir das Gymnasium Paimio, wo uns die Deutschlehrerin Sari Holmen einen Einblick in den Schulalltag gab. Nach dem Mittagessen trafen wir uns mit Oberbürgermeister Jari Jussinmäki und einer finnischen Delegation zu einem offiziellen Empfang, in deren Verlauf die Bedeutung unserer Städtepartnerschaft nochmals besonders hervorgehoben wurde.

Zum Zeichen der Verbundenheit überreichte Bürgermeister Robert Lennerts eine für Odenthal typische Wetterhexe;

Carmen Muhs (Vorsitzende der FinnFriends) schloss sich an und übergab im Hinblick auf die aus Anlass des 100-jähigen Bestehens Finnlands in Szene gesetzte Pflanzaktion 10 deutsche Eichensetzlinge.

Sehr emotional ging es dann weiter, indem Georg Prede eine Liebeserklärung seiner Großtante an Finnland verlas und den gerahmten, ins finnische übersetzten Text an Oberbürgermeister Jari Jussinmäki überreichte. Der sichtlich bewegt imposante Worte des Dankes aussprach.

Zum Abschluss luden uns unsere finnischen Freunde ein, gemeinsam den finnischen Volkssport, den Skilanglauf, in einer speziellen Halle auszuprobieren. Eine wirkliche Herausforderung.
Nach diesem erlebnisreichen Tag trafen wir uns in einem unserer größeren Mökkies, um in gemütlicher Runde bei einem typisch finnischen Getränk die Ereignisse nochmals Revue passieren zu lassen.

Freitag ging es zur südlichsten und wärmsten Stadt Finnlands – Hanko. Wir sammelten viele Eindrücke finnischer Kultur sowie der wunderschönen Landschaft, die im Sommer von zahlreichen Touristen besucht wird und probierten finnische Köstlichkeiten in dem eigens für uns geöffneten „Haus der vier Winde“.
Abends stand ein Treffen mit unseren finnischen Freunden in „Karhulampi“, einem wunderschönen Restaurant in Holzbauweise an einem See gelegen an. Besonderes Highlihgt war der gemeinsame Besuch der vor Ort vorhandenen Rauchsauna (natürlich in Badekleidung). Der Abend endete spät mit dem Versprechen, ein Projekt für finnische und deutsche Jugendliche bis spätestens 2019 zu realisieren. Hiernach sollen für Jugendliche sowohl in Paimio als auch in Odenthal Praktikumsplätze in unterschiedlichen Berufszweigen bereitgestellt werden.

Auch an diesem Abend fand man sich in geselliger Runde nochmals zusammen, um den Tag ausklingen zu lassen und gemeinsam Lieder aus der Mundorgel zu singen. Erstaunt waren wir, welch großen Anklang dieser Abend gefunden hat.

Ein weiterer Höhepunkt wartete am Samstag auf uns. Nach üblicherweise in einem unserer Mökkies gemeinsam eingenommenen Frühstück starteten wir zu einer Aktiv-Segeltour vom Hafen Kasnäs zur Insel Örö. Staunend glitten wir mit dem Segler durch die beeindruckende Inselwelt der Schären und besichtigten die Festungsinsel, die seit der Zarenzeit Teil der finnischen Militärgeschichte ist. Nach unserer Rückkehr brauchte es bei uns allen eine ganze Zeit, um dieses Erlebnis in Worte zu fassen.
Auf dem Heimweg zu unseren Mökkies machten wir Halt im Kallesbacka 55, wo wir vom Wirt Jarko mit einem köstlichen Buffet verwöhnt wurden. Zur Überraschung aller griff Jarko dann zur Gitarre und sang für uns finnische und internationale Lieder; wie wir später erfuhren, eigentlich kein Wunder, denn Jarko war viele Jahre mit seiner Band durch Europa getourt.

 

Sonntagmorgen mussten wir dann leider unsere Märchenwelt in Merirantala wieder verlassen. Nach dem gemeinsamen Frühstück starteten wir mit unserer weißen Flotte Richtung Tampere, der drittgrößten Stadt Finnlands. Auf dem Weg durch die verträumte Landschaft querte ein Stück vor uns ein Elch die Landstraße und brachte so noch einmal die Unbekümmertheit Finnlands in Erinnerung.

In Tampere angekommen ging es nach dem „Check-in“ auch schon zur Stadtrundfahrt. Unsere hervorragend deutsch sprechende Stadtführerin ist eine typische Finnin, wie wir sie bisher auch kennen und schätzen gelernt haben, freundlich und ohne Vorbehalte. Tampere selbst überzeugt mit interessanten historischen Bauwerken, in Teilen gepaart mit innovativen Bauideen. So verwundert es nicht, dass wir den Abend in einer „Panorama-Bar“ im 25. Stock eines Hotels mit Blick über das nächtliche Tampere abschließen.
Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Rückweg nach Helsinki und erreichten gegen 17.00 Uhr den Flughafen Düsseldorf.
Eine Reise mit vielen sehenswerten, besonderen Eindrücken von Land und Leuten sowie sehr guter Stimmung findet ihren Abschluss in der gemeinsamen Busfahrt nach Odenthal.

Fazit:   

Finnland? …. immer wieder gerne! Wir freuen uns schon auf die nächste Reise!

 

 

Am 6. Dezember 1917 erlangte das nordeuropäische Land die Souveränität; zuvor stand es unter russischer Herrschaft, nachdem es bis 1809 Teil des schwedischen Reichs gewesen war.

 

29. Sept 2017:

Crashkurs in Sachen Sauna und Seen und Wodka ...

Ein Kabarettabend als Roadtrip:
Mit seinen Eltern Ilse und Hermann auf dem Rücksitz bricht Bernd Gieseking nach Finnland auf, um seinen Bruder, der sich in eine Finnin verliebt hat, in seiner neuen Heimat zu besuchen. Aber wer sind die Menschen dort? Verschrobene Einzelgänger? Trinkfest und sangestüchtig? Und warum sprechen die Finnen eine so verteufelt schwere Sprache?


In seinem Programm „Finne Dich Selbst!“ präsentiert Bernd Gieseking einen Crashkurs in Sachen Sauna und Seen, Wodka und Wald, Eltern und Elche. Und das ist so skurril wie alltäglich, so aberwitzig und "schön, dass man vor Lachen heulen könnte: 3.800 km purer Spaß!

*Text aus Kulturprogramm 2017 Kattwinkel

Wenn Sie mehr über unsere Empfehlung wissen möchten, dann klicken Sie hier. Sie werden auf die Homepage der "Kattwinkelsche Fabrik" geführt. Dort können Sie Tickets zu dieser Veranstaltung erhalten.

 

Bei Fragen (wenn Sie z.B. eine Mitfahrgelegenheit benötigen), wenden Sie sich bitte an uns.    Kontakt

25 Jahre Gymnasium Odenthal

Anlässlich der 25jahr Feier haben die FinnFriends sich im Pädagogischen Zentrum des Schulzentrums Odenthal präsentiert und in verschiedenen Gesprächen mit Schülern, Eltern und anderen Besuchern über die Grundgedanken der Städtepartnerschaft mit Paimio diskutiert. Seinerzeit wurde der Schüleraustausch zwischen den Gymnasien Paimio und Odenthal von den FinnFriends angeschoben. Inzwischen ist der Schüleraustausch zu einer festen, regelmäßigen Einrichtung geworden. Die Reise der Odenthaler Schüler/innen in diesem Frühjahr wurde von den FinnFriends finanziell unterstützt.
Dem Gymnasium Odenthal danken wir, dass sich die FinnFriends auf dem Jubiläumsfest präsentieren durften.

Europatag Odenthal

Am Morgen des 07.05.2017 herrschte ein reges Treiben auf der Grünfläche neben dem Bürgerhaus in Odenthal. Zahlreiche Mitglieder und Freunde unseres Vereins waren gekommen, um bei den Aufbauarbeiten zum Europatag 2017 zu helfen. Um 11.00 Uhr begann das Fest und wir hatten einen interessanten, lebhaften Europatag zusammen mit dem Komitee „Cernay la Ville“, der Offenen Jugendarbeit Odenthal und zahlreichen Gästen. Das Wetter war uns gut gesonnen, sodass wir unter freiem Himmel viel Spaß mit Mölkky und Boule hatten.

v.l.n.r BM R. Lennerts, J. Maubach, W. Roeske

Viele Gespräche wurden geführt und sogar zwei ehemalige und der aktuelle Bürgermeister Odenthals trafen sich zu einer anregenden Unterhaltung.

v.l.n.r. H. Reul MdEP, Ch. Michalski-Tang Comitee Cernay La Ville, C. Muhs Vors. FinnFriends u. Leiterin OJO

Als besonderer Gast wurde der Europaabgeordnete Herbert Reul begrüßt, der viel Begeisterung beim Mölkky- bzw. Boulespielen hatte. Herbert Reul: „… solche beispielhaften Aktivitäten fördern und vertiefen den europäischen Gedanken.“

Für das leibliche Wohl bot unser Verein Flammlachs und Getränke an. Das Komitee Cernay la Ville reichte Crépes und Wein. Die Offene Jugendarbeit Odenthal unterhielt Groß und Klein mit Kickerspiel und die Allerkleinsten hatten darüber hinaus viel Spaß beim Kinderschminken.

 

 

Bei Allen, die geholfen haben den Tag so fröhlich mit zu gestalten, bedankt sich der Vorstand ganz herzlich.

 

 

 

 

Als eine der nächsten Aktionen planen die FinnFriends, den Gedanken der Europawoche auch in Odenthal zu honorieren und aus diesem Anlass am 07.05.2017 gemeinsam mit dem Comitée Cernay la Ville und der Offenen Jugendarbeit Odenthal einen Europatag in Odenthal zu feiern.

FinnFriends e.V. Odenthal wählt einen neuen Vorstand

In der Mitgliederversammlung am 29.03.2017 verabschiedete Susanne Mott sich aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand der FinnFriends. Seit Bestehen der FinnFriends stand sie dem Verein vor und gab nun nach fast 7 jähriger Amtszeit den Vorsitz ab. Ein herzliches Danke für die Arbeit in dieser Zeit sprachen ihr die anwesenden Mitgliedern aus. Auch Detlef Düe schied nach zweijähriger Amtszeit aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand aus. Er war als stellv. Vorsitzender tätig.

In den Vorstand neu gewählt wurden Carmen Muhs als Vorsitzende und Hans-Joachim Meier als stellv. Vorsitzender. In ihren Ämtern bestätigt wurden Uwe Koch als Schriftführer, Gertrud Koch als Kassenwartin sowie Tiina Ripatti und Georg Prede als Kassenprüfer. Zusätzlich beschloss die Mitgliederversammlung den Vorstand um 3 Beisitzer zu erweitern. Diese Aufgabe übernehmen Barbara Buß, Joan F. Meier und Richard Pyka.

Barbara Buß, Uwe Koch, Gertrud Koch, Carmen Muhs, Hans-Joachim Meier, Joan F. Meier, Richard Pyka v.l.n.r.

Verein

FinnFriends e.V. Odenthal

www.finnfriends.eu

 

Im Geroden 3
51519 Odenthal

 

Telefon:  015123597973        

 

E-Mail: finnfriends@finnfriends.eu

 

Informationen aus der Presse

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Anmeldeformular .

 

Besucherzähler